Lego! Roboter! Android! Zauberwürfel!

Aber hallo: Da kommt ja mal alles zusammen, was man an Jugendträumen hat!

Ein aus Lego gebauter Roboter mit Android als OS, der einen Rubik-Zauberwürfel zurechtdreht. Und das in weniger als 25 Sekunden!

Wobei – das sei auch gesagt, das nicht der erste Lego-Roboter ist, der das kann, und auch nicht der erste, bei dem ein Smartphone (in diesem Fall ein Motorola Droid) als „Hirn“ eingesetzt wurde.

Allerdings war das letzte vergleichbare Robotermodell, das von einem Nokia N95 angetrieben wurde, deutlich langsamer – und das, obwohl in beiden Handys ein ARM-Prozessor sitzt und beide Roboter vom selben Techniker als Promotion für ARM gebaut wurden.

Sieht also aus, als sei tatsächlich Android für die Geschwindigkeitssteigerung vernatwortlich, also sagen wir einfach mal: Respekt! [dieter]

[via Technabob]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, elektronika, entertain abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s