Fische statt Fernsehen

Ist doch auch schön: Wer angesichts des Wochenend-Fernsehprogramms mit Florian Silbereisen, Carmen Nebel und den Borg (die irdische Version heißt Andy) nicht zu Unrecht an Gegenwart und Zukunft der Glotze zweifelt, kann sein TV-Gerät ohne wesentliche ästhetische Änderungen an der Gestaltung des Wohnzimmers gegen ein Aquarium umtauschen.

Das Aquvista Panoramic Wall Aquarium hat alles, was man für die Haltung exotischer Fische braucht inklusive Fütterautomat, Doppelfilter, Heizung, Beleuchtung etc., was alles über ein Touchscreen-LCD an der Seite gesteuert wird.

Und als Statussymbol taugt der Fischbehälter auch: Schließlich sind je nach Größe 1.000 bis 1.200 Dollar fällig. [dieter]

[via Uncrate]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, tech zuhause abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Fische statt Fernsehen

  1. cpm schreibt:

    na dann lieber einen Philips 21:9 mit Fisch-Bildschirmschoner 😉

  2. minotaurenblut schreibt:

    … der verbraucht dann aber (vermutlich) mehr Strom und ist „nur“ in HD. 🙂

  3. cpm schreibt:

    Ja, so ist das halt mit „Real Life“ super Auflösung, bescheidene Handlung…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s