Lieblingskaffee per Fingerabdruck

Die meisten Kaffeemaschinen arbeiten ja nach dem 08/15-Prinzip, d.h. sie bestimmen selbst, wie ein Cappuccino, ein Milchkaffee oder ein Espresso zu schmecken hat.

Und selbst dort, wo man das regulieren kann, beginnt eine unbefriedigende Suche nach einem Kompromiss, sobald mehrere Menschen die Maschine benutzen.

Das ändert Saeco mit der Xelsis Digital ID mittels Fingerabdruckleser.

Über den nämlich lässt sich das Koffeingetränk genau so brauen, wie sich der jeweilige Nutzer das vorstellt.

Natürliche beherrscht die Maschine auch die üblichen Tricks der Luxusklasse wie Selbstreinigung – schließlich liegt der Preis ja auch bei 2.500 Dollar.

Ob da der  Chef mitspielt? Denn schließlich – das sollte man nicht vergessen – ist dann ja auch Schluss mit dem Kaffeemitbringen mit Sonderwünschen – getrunken wird, was der Kaffeeholer konsumiert. [dieter]

[via Übergizmo]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, tech zuhause abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Lieblingskaffee per Fingerabdruck

  1. minotaurenblut schreibt:

    Hm… Ich sehe Probleme beim „Schaaaatz, soll ich Dir einen Kaffee raus lassen???“ …

  2. Pingback: Android schenkt ein « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s