Monitor ohne Stromkabel

Die Stromversorgung von Peripheriegeräten via USB ist einerseits bequem, andererseits nicht ohne Tücken (auch wenn es bereits interessante Lösungsansätze gibt).

3M jedenfalls scheint der Überzeugung zu sein, dass der Monitor der Zukunft durchaus ohne eigenes Netzteil auskommen könnte – allerdings muss man dafür gleich zwei USB-Ports hergeben.

Über den einen gibt es wie gewohnt das Video-Signal, über den anderen fließt Strom. Beide Verbindungen nutzen als Standard USB 3.0.

Der Monitor selbst ist mit 18,5 Zoll und einer Auflösung von 1.366 x 768 nichts wirklich Besonderes, aber da er auch nur halb so viel Energie verbraucht wie ein herkömmlicher Konkurrent, könnte er durchaus eien Zukunft haben (zum Preis wird noch nichts verlautet). [dieter]

[via CrunchGear]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, it news abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Monitor ohne Stromkabel

  1. sebid schreibt:

    Sowas hatte Apple mit dem Apple Display Connector schon im Jahr 2000 im Angebot. Leider nur bis 2004, dann hat man auf DVI gesetzt und brauchte wieder separate Kabel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s