Toshiba Libretto: Zwischen Netbook und Tablet

In der mittlerweile völlig unübersichtlichen Gemengelage hinsichtlich Netbook, Tablet, UMPC und wie die kleinen Dinger sonst noch heißen mögen, wagt Toshiba mit dem Libretto W100 einen Schritt auf neues Terrain.

Das als UMPC bezeichnete Gerät kommt nämlich mit gleich zwei 7-Zoll-Multitouchscreens.

Die können gemeinsam oder einzeln genutzt werden, d.h. wer will, kann sich ein Dokument oder eine Website in voller Schönheit über beide Displays ansehen. Wem das zuviel ist, der nutzt einen der beiden Bildschirma als „Tastatur“ oder um sich z.B. Mail anzusehen.

Die weiteren Specs des unter Windows 7 laufenden Rechners: 1,2 GHz Pentium U5400-Prozessor, 2GB DDR3 RAM, 62GB SSD,  USB-Port und microSD-Slot.

Daran, dass dieses Konzept ein Erfolg wird, scheint Toshiba allerdings selbst nicht so recht zu glauben: Lediglich eine limitierte Auflage soll in diesem Sommer zu einem ungenannten Preis über ausgewählte Händler oder Toshiba direkt in Umlauf kommen. [dieter]

[via Gizmodo]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, computer, it news, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Toshiba Libretto: Zwischen Netbook und Tablet

  1. b0e schreibt:

    wenn man damit auch „blättern“ kann ist die Buchtäuschungfast perfekt!

  2. Pingback: Acer: Libretto in groß « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s