Legale Musik in Youtube-Videos: Rumblefish

Geht also doch: Für 1,99 US-Dollar pro nichtkommerziellem Video will die „music licensing company“ Rumblefish ab dem 29. Juni dem Durchschnitts-Youtube-User die Verwendung urheberrechtlich geschützter Musik zur Untermalung eigener Urlaubserinnerungen und Familienfeste ermöglichen.

Allerdings deutet die Preisgestaltung des „Friendly Music“ Service an, dass für uns Bewohner des alten Kontinents weiterhin „Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar“ gelten wird. Von den 35.000 angebotenen Songs stammt auch keines von einem der vier grossen Majorlabels.

Wer sich mit diesem Rechtedschungel nicht auseinandersetzen will, findet allerdings auch musikalische Untermalung durch Youtubes eigenes AudioSwap-Angebot oder auf den Seiten von Creative-Commons-Hostern wie Jamendo. Hier mit klaren CreativeCommons-Lizenzen und von der 11tech-Redaktion empfohlen.

(fritz) (via nytimes)

Dieser Beitrag wurde unter entertain, politika, zukunft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s