Nintendo führt Gesichtskontrolle ein

Ist aber nicht so schlimm, wie es klingt.

Worum es  geht, ist ein neues Spiel namens Kao Glider, das man mit Kopfbewegungen kontrolliert.

Die Kamera der DSi, für die das Game entwickelt wurde, registriert, in welche Richtung der Schädel bewegt wird, und lässt den Gleitsegler, den es zu dirigieren gilt, entsprechend fliegen.

Klingt jetzt erstmal nicht so richtig spannend, ist aber wohl auch nur ein Testballon (um im Aeronautischen zu bleiben).  Kommt diese Woche in Japan auf den Markt. [dieter]

[via Kotaku]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, entertain abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s