Unter Wasser mit Sanyo (aber nicht zu weit)

Nimm das, Cousteau! Unterwasserfilme in der Taschengeldzone. Anders gesagt: Natürlich will man seinen Badeurlaub auch unter Wasser dokumentieren. Wie sonst können sich die Lieben zuhause vorstellen, wie unglaublich toll das alles war? Zum Glück legt Sanyo eine retrogelbe Taucher-Videocam auf Kiel, die Xacti. Mit Full HD (1920 x 1080 pixels), und mit üblichen SD-Karten zu bestücken. Kann zwar nur rund drei Meter Tauchtiefe, kostet dafür aber auch nur 270 Euro. Ein erträglicher Kompromiss. (fritz) (via crunchgear)

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, entertain abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Unter Wasser mit Sanyo (aber nicht zu weit)

  1. Gördi schreibt:

    Wieder nur 3m tiefentauglichkeit.
    Für 270 Flocken ists etwas arg wenig da sich die Zielgruppe damit alleine auf Oberflächenschnorchler beschränkt.

    Dann doch lieber eine Knipse die auch bis 10meter kann.

    Die gelbe Farbe ist da normal um die Cam im Wasser wiederfinden zu können. Wenn man die mal aus der Hand verliert oder so. Nicht unbedingt Retro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s