iPad-Opfer Asustek

Nachdem die Marktfoschungsauguren schon im Mai prophezeit hatten, dass das iPad wohl nicht einfach so zusätzlich gekauft werde, sondern dass die Kunden wohl an anderer Stelle sparen müssten, räumt Asustek jetzt auch öffentlich ein, dass der Netbook-Umsatz des Hauses unter dem Konkurrenzprodukt leidet.

Zwar bedeutet das keinen echten Einbruch, aber übers Jahr gesehen, sind die Netbook-Umsätze immer weiter nach unten gerutscht: Im ersten Quartal lag man noch bei 1,6 Millionen, im zweiten bei 1,5, und fürs dritte (eigentlich das umsatzstärkste) erwartet man nur noch 1,4.

Aber keine Angst – Asustek gibt sich kämpferisch und will wieder aufholen. Und zwar – wer hätte es gedacht – mit seinen eigenen Tablets. [dieter]

[via DigiTimes]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, it news abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s