Mark ist dein Freund, verlass dich drauf

Und das Gerücht ist nachgeprüft (ist also im engeren Sinn keins mehr): Man kann als Facebook-Benutzer jeden anderen von Freundschaftssannäherungen abhalten, nur nicht den Gründer und Chef Mark Zuckerberg.

Da bekommt man die Fehlermeldung: “General Block failed error: Block failed.” Das geht zweifellos auf die College-Kultur der Gründerjahre zurück, aber mittlerweile, und 500 Millionen Nutzer später, könnte diese Art von Teenager-Humor eigentlich mal ausklingen, nicht wahr?

(fritz) (via techcrunch) (pic scott beale/laughingsquid cc by-nc-nd)

Dieser Beitrag wurde unter 11tech abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Mark ist dein Freund, verlass dich drauf

  1. DJGummikuh schreibt:

    Naja so wie der aussieht hätte der sonst keine Freunde ^^

  2. ROMSY schreibt:

    *schild aufstell*
    don’t feed the trolls

  3. Manu schreibt:

    Ich find das gar nicht schlimm. Hatte schon mehrere große Communities programmiert und mir in jeder das „Recht“ vorbehalten, dass mich keiner blockieren kann. Genauso wie ich bestimme, wer in meine Wohnung darf, muss ich ja auch niemand auf meinem Webserver dulden, der mich dort offen verachtet. Okay, leicht überspitzt, aber die Analogie kommt rüber 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s