Sumo-Ringer sind froh über das iPad

Doch, ehrlich. Die wissen das zu schätzen. Der japanische Sumo-Sportverband kauft derzeit iPads in grossen Stückzahlen an und verteilt sie an die 51 Clubs („Ställe“), um auf diesem Weg Kommunikationsprobleme zu lösen.

Es hatte sich in der Vergangenheit gezeigt, dass Per Telefon und Fax nicht alle Informationen rechtzeitig ans Ziel gelangten, und die allgemein so beliebte SMS kommt für echte Sumo-Ringer kaum in Frage: Die haben einfach zu fette Finger zum Tippen.

Auf dem iPad ist dagegen mehr Platz, so dass einer TXT-Kommunikation bald nichts mehr im Wege stehen sollte.

(fritz) (via textually) (pic oceans ccby nd)

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s