3D-TV: Viel Lärm um nichts?

Aus den USA kommt eine schöne neue Studie von Nielsen:

Das Marktforschungsunternehmen hat Konsumenten danach befragt, ob sie sich wohl einen 3D-Fernseher zulegen würden, und die Antworten danach sortiert, ob die potenziellen Käufer schon mal ein derartiges Gerät in Aktion gesehen hatten oder nicht.

Und siehe da – wer sich schon einmal der schönen neuen Räumlichkeit ausgesetzt hat, ist vom Kaufrausch zwar nicht völlig kuriert, gibt sich aber deutlich weniger bereit, Geld dafür rauszutun.

Die Gründe dafür sind allerdings vielfältig. An erster Stelle wird der Preis genannt, an zweiter das Brille-tragen-müssen und an dritter das fehlen von geeignetem Content.

Argument 1 und 3 dürften erfahrungsgemäß in absehbarer Zeit obsolet werden, bei Nummer 2 wird’s wohl eher noch dauern. [dieter]

[via Technabob]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, elektronika, entertain, it news, tech zuhause abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu 3D-TV: Viel Lärm um nichts?

  1. Kohloe schreibt:

    Der einzige für mich relative Punkt wäre 2D Games automatisch ohne performanceverlust in 3D berechnen zu lassen.

    Ich hab vor par Jahren counterstrike und wow in 3D gespielt. Das war schon cool.

  2. Fritz schreibt:

    In Anlehnung an das Motto unserer derzeit langzeotbeurlaubten Kollegen Bianca („Mit mir kein Stereo“) erkläre ich dazu: „Mit mir kein 3D“.

  3. vinz schreibt:

    Filme in 3D lasse ich mir ja noch eingehen (auch wenn ich es persönlich nicht brauche).
    Aber TV-Content? Uah.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s