Träumen von der E-Ink-Uhr

Designer Igor Chak (dem wir auch schon die Space Invaders-Couch verdanken )hat seiner Fantasie freien Lauf gelassen und sich ausgemalt, wie Armbanduhren mit E-Ink-Display wohl aussehen könnten.

Kernidee: Er stellt sich eine individuell wählbare Oberfläche vor.

Die E-Ink-Anzeige mit LED-Hintergrundbeleuchtung wird einfach mit Designs gestaltet, die man sich online besorgt und über den microUSB-Port auf die Uhr spielt.

Und das beste daran: oNe (wie die Uhr heißt) ist laut Chak bereits auf dem Weg in die Produktion und soll ab März 2011 für 350 Dollar zu haben sein. Ich fang schon mal mit dem Sparen an. [dieter]

[via Yanko]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Träumen von der E-Ink-Uhr

  1. Schussel schreibt:

    find ich ja mal ne sehr feine idee, wenn die nu auch noch funkgesteuert wär… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s