Wenn Opa die Schnauze voll hat vom Erzählen …

… hilft ihm der Story Teller weiter.

Zumindest, wenn es darum geht, olle Kamellen zu den Fotos aufzuwärmen, die in irgend einem Album vor sich hin gilben.

Nur ein einziges mal noch muss der greise Herr seine unverschämten Lügengeschichten von sich geben, sie dabei mit dem Story Teller aufnehmen. Zuvor bringt man einen Sticker am betreffenden Bild an und scannt es mit der zu diesem Zwecke in den Story Teller integrierten Vorrichtung ein.

Und kommen dann wieder mal die neugierigen Enkel, richtet Opa nur den Scanner auf den Aufkleber und drückt eine Taste, und schon rattert die Geschichte unerbittlich vor sich hin.

Kostet samt 500 Stickern 99,95 Dollar, und da es auch noch einen USB-Port gibt, kann man seine Erzählungen im Nachhinein via PC auch nochmal dramatisch ausschmücken. [dieter]

[via SlashGear]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s