Projektor statt Touchscreen

Dafür, dass der Touchscreen nicht der Stein der Weisen ist, sondern irgendwann (hoffentlich bald) durch Pico-Projektoren ersetzt wird, spricht ja einiges (unter anderem wir).

Wie das dann aussehen könnte, hat Designer Samuel Lee Kwon an einem iFön durchexerziert.

Bei ihm läuft das auf  ein armbandartiges Gerät hinaus, das das klassische Display auf die Handfläche strahlt – was mir allerdings an seinem Konzept fehlt, ist eine Kamera, die die Bewegungen verfolgt, die man mit den Fingern der anderen Hand auf dem Handteller macht.

Da muss noch nachgearbeitet werden; ansonsten sage ich aber mal: Ja, so könnte das wirklich aussehen. [dieter]

[via Yanko]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs, zukunft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Projektor statt Touchscreen

  1. Gördi schreibt:

    Ehm, nö. Das würde ja nur bei hellhäutigen Menschen funtkionieren.

    Dann wäre die Projektion auf eine Brille und Bedienung per Bewegungssensoren an der Hand schon praktikabler.

  2. grummel schreibt:

    Wie soll ich das denn benutzen, während ich Auto fahre?

  3. xyz schreibt:

    hauptsache das iphone das der da demonstriert is gejailbroken ^.^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s