Da stellt der Papst sein iPhone ab

Nachdem das Oberhaupt der katholischen Kirche spätestens mit der jüngst erfolgten Anerkennung des skurrilen Engelwerks mal wieder bewiesen hat, dass er fest mit beiden Beinen auf dem Boden der Vergangenheit steht, darf man zwar zweifeln, dass er er moralisch bedenklichem Teufelswerk wie dem iFön (obwohl: St.Jobs ist ja auch gegen prOn) freundlich gesinnt ist.

Andererseits gibt er sich der Jugend gegenüber ja aber gerne aufgeschlossen und allein mit dem guten Draht nach oben lässt sich auch nicht jede Art von Kommunikation bewältigen.

Sei es, wie es ist: Der Freund der Engelei kann nun zum Preis von 12 Dollar seinen iFön immer dann in diesen Halter namens Angels‘ Wings stecken, wenn er nicht gerade mit Telefonsexbeichten beschäftigt ist.

Und wenn er einen iFön der jüngsten Generation hat, kann er die Konstruktion ja auch zum Spontanaltar machen und vor wichtigen Gesprächen darum bitten, dass wenigstens diesmal die !*?!!!**-Antenne nicht zwischendurch den Geist aufgibt. [dieter]

[via Chip Chick]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s