Archos: Spätstart auf dem Netbook-Markt

Was PMPs angeht, ja Archos ja nicht den schlechtesten Ruf, aber was den Hersteller nun geritten hat, sich auch noch als Extremnachzügler auf den Netbook-Markt zu stürzen, ist mir gelinde gesagt schleierhaft.

Allerdings hat Archos mit dem Arnova ein gewichtiges Argument auf seiner Seite: Den Preis.

Gerade mal 126,75 GBP soll der Rechner kosten, dessen Specs sich folgendermaßen lesen:

533MHz ARM-Prozessor,  128MB RAM, 2GB Speicher, Windows CE 60 (!!!), 10,2-Zoll-TFT-Display, 802.11b/g Wi-Fi,  2.100mAh-Akku, drei USB-Ports, Ethernet-Anschluss und  SD-Kartenslot.

Langt also für die einfachsten Dinge des digitalen Lebens, aber auch kaum für mehr. [dieter]

[via Übergizmo]

Dieser Beitrag wurde unter computer, elektronika, unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s