Wintel-Tablets: MSI steigt schon mal sacht aus

Wie bereits vermeldet, ist bei den Hardware-Herstellern die Begeisterung  dafür, Wintel-Tablets produzieren, eher gedämpft, und wahrscheinlich stellvertretend für die gesamte Branche nimmt MSI jetzt an seinen Plänen für dieses Segment eine deutliche Kursänderung vor.

Heißt konkret: Der fürs dritte Quartal diesen Jahres geplante Wintel-Rechner kommt auf Eis; statt dessen gibt es Ende März 2011 ein Android 3.0-Gerät.

Das 10.1-Zoll-Tablet soll preislich unterhalb von 500 Dollar liegen und USB- und HDMI-Ports haben; nach Meinung von MSI wird es sowohl wegen des Preises als auch wegen nicht näher definierter „verbesserter Benutzeroberfläche und Software-Anwendungen“ eine Alternative zum iPad werden.

Das ebenfalls im Format 10,1 Zoll geplante Wintel-Modell wird dafür vage in eine „zweite Runde“ verschoben; ein offizielles Launch-Datum gibt es nicht.

Für die Microsoft-Intel-Allianz mag das angesichts der bisher relativ geringen Bedeutung von MSI für den Tablet-Markt nicht wirklich gefährlich sein – verfestigt sich derTrend aber (und werden Tablets tatsächlich der Renner, als  den viele Marktforscher sie sehen) bekommen die beiden einstigen Platzhirsche irgendwann (eher bald) Probleme. [dieter]

[via DigiTimes]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, it news abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s