Papierlampen mal anders

Nämlich nicht als Lampions, sondern als hauchdünne LEDs, die die Energie, die sie benötigen, dadurch gewinnen, dass sie tagsüber im Wind herumflattern.

Und abends hängen sie dann romantisch glimmend überm Bett.

So hat sich das zumindest Designer Wen Jie Zheng vorgestellt. Und den Liteon Award hat’s dafür auch schon gegeben. Jetzt aber ab in die Produktion! [dieter]

[via Yanko]

Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s