PDF im Browser: Google Chrome

Lasst es mich so sagen: Ein kleiner Schritt für einen Browser, ein grosser für die Menschheit: Der Chrome kann, demnächst in Beta eigenständig und ohne Zusatzprogramme PDFs anzeigen.

Das Adobe-Format wird ja bekanntlich von Jedermann und seiner kleinen Schwester für das Verbreiten von schön ge-layouteten Dokumenten verwendet. In der Regel benutzt der moderne Surfer zum Öffnen den Adobe Reader, der aber hin und wieder durch unangenehme Sicherheitslücken glänzt und deshalb bei sicherheitsbewussten Anwendern in Ungnade gefallen ist. Ein Browser, der das PDF ohne fremde Hilfe aufmacht, ist daher nicht nur ein Bequemlichkeits- sondern auch ein Sicherheitsplus.

Zwei Vorteile zum Preis von einem. Ach, der Chrome ist ja kostenlos. Noch besser. Wie soll man da nicht zum SciFi-Fan werden?

(fritz) (via chromeblog)

Dieser Beitrag wurde unter intertubes abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s