So schön kann’s zuhause sein

„Ach Schatz, sollen wir heute Abend in unseren LCD-Fernseher starren oder lieber ins Kaminfeuer?“

„Aber Liebling, warum nicht beides?“ Gesagt, getan – mit Double Vision von Safretti.

Da schaut man dann gemeinsam an die Wand, und während der eine sich von einer Eigenproduktion des ZDF einschläfern lässt (klar, öffentlich-rechtlich muss sein, weil man da nicht von den lauten Werbepausen geweckt wird), erzielt der andere den gleichen Effekt durch Betrachtung des Flammenspiels.

Das nenn‘ ich mal Harmonie. Und die ist ja bekanntlich unbezahlbar (wie wahrscheinlich auch Double Vision). [dieter]

[via Born Rich]

Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu So schön kann’s zuhause sein

  1. Anonymous schreibt:

    Splitscreen Variante für Leute mit schlechtem Geschmack und zu viel Geld…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s