Murdoch & Jobs: Das neue Traumpaar?

Rupert Murdoch, allseits hochverehrter Verfechter des Qualitätsjournalismus‘, und Steve Jobs, gestandener Kämpfer gegen Zensur, wollen sich offenbar zusammentun, um der digitalen Welt das zu bescheren, worauf sie schon immer gewartete hat: eine Tageszeitung (so man sie so noch nennen will) exklusiv fürs iPad.

Weder  am Kiosk noch im Internet soll es das Werk mit dem originellen Namen Daily geben, sondern lediglich auf dem Apple-Tablet.

Dort soll es als eine Art Push-Publikation automatisch bei jeder Aktualisierung erscheinen, sofern der Abonnent bereit ist, dafür überschaubare 99 US-Cent in der Woche zu zahlen.

Angeblich steht in New York bereits eine 100-köpfige Redaktion bereit, die das Projekt betreuen wird, das Ende des Monats vorgestellt werden soll. Dafür, dass das gar nicht mehr so lange hin ist, bleibt allerdings das Profil der Publikation vage: Den Spagat zwischen Boulevard und seriöser Tageszeitung wolle man schaffen, was alles oder nichts bedeuten kann.

Murdoch soll kalkulieren, dass es Ende 2011 in den US-Haushalten 40 Millionen iPads gibt, und wenn er davon nur 5% als Kunden gewinnen kann, glaubt er, fein raus zu sein. Kann schon sein, aber weshalb glaubt er eigentlich, dass die Welt noch eine weitere Murdoch-Publikation braucht? [dieter]

[via The Guardian]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, intertubes, it news abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s