Der Monitor, der mehr kann

Der Document Extractor ist derzeit definitiv  noch Zukunftsmusik- aber völlig unrealistisch dürfte das Gerät (mit einer Reihe von Einschränkungen) nicht sein.

Die Idee: Der Monitor auf dem Bildschirm könnte ja gleichzeitig auch noch Drucker und Scanner sein.

Und da das Gerät nach dem Willen von Designer Byeong Min Choe auch noch über einen Touchscreen verfügt, lassen sich auch ganz einfach Bildschirmabzüge erstellen: man markiert mit Fingerbewegungen, was man von dem Gezeigten ausdrucken will- und, zack, wird es auf Tastendruck ausgeworfen.

Wie das mit dem Scannen dagegen funktionieren soll, wird aus den Skizzen nicht ganz klar (soll der Monitor dann gekippt werden?), und das Papierfach auf der Rückseite ist auch eher knapp bemessen.

Aber egal: Ist mal eine neue Idee, wie die Zukunft des Monitors aussehen könnte und auch sicher nicht die Dümmste. [dieter]

[via Yanko]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, zukunft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Monitor, der mehr kann

  1. hoschi schreibt:

    jaja diese Designer. Ideen haben die…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s