Armbanduhr-Handys: Langsam wird’s was mit dem Design

Irgendwo zwischen Swatch und iPod-nano-Armbanduhr ist die neue sWaP angesiedelt, ein Armbanduhr-Handy mit Touchscreen.

Und man kann wohl schon sagen, dass das Design jetzt endlich mal nicht an ein überdimensioniertes Kinderspielzeug erinnert.

Die sWaP hat ein 1,46-Zoll-TFT-Display, das mit einem Mini-Stift bedient wird; an dem einen Ende des Armbands befindet sich ein USB-Stecker, mit dem man das Gerät an einen Rechner anschließen kann.

Das Gewicht liegt bei 65 Gramm, die Maße lauten 205 x 45,5 x 17,52 mm,der 240mAh Lithium-Akku soll bis zu 85 Stunden Standy und  160 Minuten Gesprächszeit bieten.

Eine  2GB-microSD-Karte wird mitgeliefert; zur technischen Ausstattung gehören außerdem eine Video- und eine Einzelbildkamera, UKW-Empfänger, MP3- und Video-Player und Kalender, und WAP beherrscht die sWaP auch.

Ist im Moment wohl nur in England zu haben und kostet 189,99 GBP; aber da die hässlicheren Vorgängermodelle es auch über den Kanal geschafft haben, können Bunt-Freunde hoffen. [dieter]

[via SlashGear]

 

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Armbanduhr-Handys: Langsam wird’s was mit dem Design

  1. Pingback: Auch noch nicht tot: Die Smart Watch | 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s