Der Plattenspieler lebt

Eine bleibende Kindheitserinnerung ist mir, wie ich zusammen mit dem Nachbarssohn beim Abspielen der Paranoid-Single von Black Sabbath auf seinem Plattenspieler auf das sich verwirrend drehende Vertigo-Label starrte und darauf wartete, dass etwas passiert. Irgendwas.

Solche Geschichten von Erwartungen und Enttäuschungen sind im MP3-Zeitalter natürlich nicht mehr drin, aber doch gut, dass es Leute wie die vom Design-Studio IDEO gibt , die das gemeinsame Herumhängen am Plattenspieler offenbar auch vermissen.

Und so haben sie ein schönes Äquivalent gebaut, bei dem mit RFID-Tags bestückte Kärtchen die Rolle der 7-Zöller übernehmen (mit je zwei Songs, damit auch die Idee von a- und B-Seiten fortlebt).

In dem „Plattenspieler“ befinden sich Arduiono Pro Mini-Boards, die die Tags lesen und die passende Musik von einem angeschlossenen Rechner abrufen.

Die Karten werden im Uhrzeigersinn abgelesen, so dass man praktisch live Mix-Tapes bauen kann

Der Player, der sich c60 nennt, ist leider nur ein Demo-Gerät – hoffentlich haben wenigstens die IDEO-Leute ihren Spaß daran. [dieter]

[via Engadget]

Dieser Beitrag wurde unter entertain, tech zuhause abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der Plattenspieler lebt

  1. Pingback: Kofferradio-Wiederbelebung Dank Spotify | 11tech

  2. Pingback: Sozialer Musik hören | 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s