Plätzchenrezept mit Twitter, iPhone und Grünen Gabeln

Und mit Twitter. Erst über den Microblogging-Kurznachrichtendienst verbreitete sich nämlich die Kunde von den leckeren Plätzchen in iPhone-Form, die es im Green Gables Cafe in Tokushima zu kaufen gibt. Aber nicht, bevor der dort bekannte Restaurant-Kritiker Kazuyo Katsuma entsprechendes verbreitet hatte. Dann haben wir ja jetzt alle wichtigen Zutaten beisammen. Ach. Eins noch: Japan. (via textually)

Dieser Beitrag wurde unter 11tech abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s