Hacker-Wecker: Dotclock

Ja. Stimmt. Natürlich können auch andere Leute, ohne hochentwickelte Programmierkenntnisse, eine Dotklok für ca 150 USD als Bausatz oder ca 200 USD im montierten Zustand erwerben und Spass damit haben.

Aber da im Inneren ein ATmega328 Microprozessor mit Arduino Bootloader tickt, lassen sich jede Menge mehr an Funktionen herauskitzeln als nur dröges Zeit anzeigen. Das 24×16 LED Display kann Pong spielen, den Tag in Prozentangaben umsetzen (69% vergangen…), die Uhrzeit in Hexadezimalangaben als Bildschirmschoner-Karikatur über die Anzeigefläche klickern lassen, oder was einem sonst so einfällt. Endlich mal was Vernünftiges, nicht wahr?

(via ohgizmo)

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, tech zuhause abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s