Schweiz: Comeback als Hort der Datensicherheit?

Das anhaltende Geballere auf das einst so stabile Schweizer Bankgeheimnis hat selbigem in den letzten Jahren ja einigen Schaden zugefügt und dazu geführt, dass auch dem Land selbst einen gewissen Image-Verlust beschert.

Zum Glück gibt es aber ja noch Victorinox, und die stelle nicht nur Taschenmesser her, sondern packen auch USB-Sticks rein.

Und zwar beachtliche: Bis zu 64GB Speicherkapazität bieten die Messer aus der Slim-Reihe, und die kann man auch noch passwortschützen.

Victorinox hat selbst daran gedacht, dass im Flugzeug Taschenmesser nicht so gerne gesehen werden (obwohl ich z.B. in Zürich ein als Geschenk verpacktes nach Ansage durchaus mitnehmen durfte): Das Modell Slim  Flight wird  ohne Klinge geliefert und sollte bei Kontrollen dann auch kein Problem mehr sein. [dieter]

[via Chip Chick]

 

Dieser Beitrag wurde unter 11tech abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Schweiz: Comeback als Hort der Datensicherheit?

  1. Brathering schreibt:

    Ein Taschenmesser ohne Messer…

    Was’n das Gezackte unten am Messer?

  2. [dieter] schreibt:

    @Brathering: So, wie’s auf der Victorinox-Site aussieht, ist das ein Bügel, mit dem der Stick so gesichert wird, dass er im Gehäuse bleibt. Wird zurückgezogen, damit der Stick ausklappt. Die Zacken sind wohl dafür gedacht, dass man immer Halt findet an dem Bügel.

  3. Pingback: Die kleinste SSD-Festplatte der Welt – in einem Taschenmesser | 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s