Horodron: Konzept für Schwarz-Weiß-Fans

Es gibt zwar schon ein paar E-Ink-Uhren, aber die Designer-Phantasien sind (zum Glück) noch lange nicht ausgereizt.

Im Blog von TokyoFlash, wo ja bekanntlich Entwürfe eingereicht werden können, die bei hinreichendem Interesse der kaufbereiten Massen realisiert werden, ist mit Horodron ein Modell aufgetaucht, das zumindest mir am Handgelenk gefallen könnte.

Horodron bleibt schön minimalistisch, was die Form und die Funktionen angeht, und trennt die Zeitanzeige von den weiteren Informationen wie Datum, Wochentag etc.

Wer’s mag, kann fleißig auf den Abstimmungs-Button klicken – ich jedenfalls hab’s schon getan. [dieter]

[via TokyoFlash Blog]

 

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, zukunft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Horodron: Konzept für Schwarz-Weiß-Fans

  1. Pingback: Horodron die zweite | 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s