Art du Temps: Da pulst was an der Wand

Um Art du Temps als Uhr an der Wand genießen zu können, sollte manein Nervenkostüm besitzen, dass sich nicht davon irritieren lässt, dass deren Oberfläche im Sekundentakt vor sich hin pulst.

Und wenn man das fast schon lebendig wirkende Etwas anspricht, schieben sich die Plättchen, aus denen die Oberfläche besteht, soweit zur SEite, dass man die Zeit als Digitalziffern lesen kann.

Was alles in allem aber nicht so wirklich billig ist: Auf dem Preisschild steht 90.000 CHF (kommt natürlich aus der Heimat der Präzisionsuhr). [dieter]

[via Gizmodo]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s