Lamborgini startet Speicher-Aufholjagd auf Ferrari

Ehrlich gesagt: Das ist lahm.

Ferrari ist schon im letzten Mai in das Rennen um die Portemonnaies derjenigen Autofans gestartet, die auch noch eine Festplatte brauchen – Lamborghini legt erst jetzt nach.

Dafür gibt es den von Asus gefertigen externen Datenspeicher in noblem Schwarz statt in feurigem Rot, und immerhin hat man die Zeichen der Zeit insofern richtig gelesen, als dass es auch eine USB 3.0-Version gibt (wer sich allerdings ausgerechnet als Freund des Geschwindigkeitsrausches so etwas noch zulegen soll, ist etwas schleierhaft).

Ausgerechnet zu diesem schnellsten Modell fehlen dann aber noch die Preisinformationen, während die USB 2.0-Varianten mit 120 Dollar (500GB) bzw. 140 Dollar (700GB) schon mal definitiv nicht in die Kategorie „Schnäppchen“ fallen. [dieter]

[via Gizmag]

 

Dieser Beitrag wurde unter 11tech abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s