Fijit: Dein neuer bester Freund?

Manchmal (nicht oft, aber manchmal) beschleicht mich dann doch das Gefühl, dass das vor-digitale Zeitalter doh gar nicht so schlecht gewesen ist.

Zum Beispiel, wenn man über Gerätschaften wie die Fijit Friends stolpert.

Diese Simpel-Roboter aus dem Haus Mattel stecken in einer Weichgummi-Hülle, auf dass die kindliche Zielgruppe sich beim Herzen der Fijit Friends nicht verletze; darunter befindet sich Elektronik, die dafür sorgt, dass die Geräte bis zu 30 verschiedene Wörter erkennen und darauf mit 150 Sprüchen und Witzen reagieren.

Dazu hat man die Fijit Friends mit einer Funktion namens Beat Detector ausgerüstet, die dazu führt, dass sie beim Erklingen von Musik nicht einfach nur herumzappeln, sondern ihre Bewegungen je nach Art des Rhythmus‘ variieren.

Eine weitere neue Technologie, die zum Einsatz kommt, nennt sich Sonic Chirp: Wenn eine Mobil-Applikation oder auch einfach nur ein Werbespot im Fernsehen ein bestimmtes Audio-Signal sendet, ruft das beim Fijit Friend spezielle vorprogrammierte Reaktionen hervor.

Und wer sich das alles auch in seinen kühnsten Alpträumen nicht vorstellen kann, sieht sich einfach das Video an (obwohl …. wenn die Dinger rappen, kann man fast meinen, da wolle sich jemand an den ganzen Sprechgesang-Tröten rächen). [dieter]

[via Chip Chick]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, entertain abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s