Sharp beschert Senioren Spezial-Tablet

Warum soll man sich eigentlich mit allen anderen Konkurrenten um finanzstarkes, hippes, junges Publikum prügeln, wenn es auch alte Säcke und Säckinnen gibt, die mindestens genau so viel Geld auf der Tasche haben, sich aber vielleicht mit Technik schwer tun?

So hat man offenbar bei Sharp kalkuliert und will japanische Senioren mit einem speziell auf sie zugeschnittenen Tablet beglücken.

Und wo man schon dabei ist, den älteren Herrschaften das Geld aus der Tasche zu ziehen, kann man ja noch eins draufsetzen, und so soll das Tablet von zentraler Stelle auf der Startseite direkt in den Online-Shop der Handelskette Aeon führen, die den Einkauf mit Hilfe der Digitalwährung Waon noch einfacher machen will.

Und was ist daran neben dem sicher superauffälligen Aeon-Button noch altengerecht?

Na, zum Beispiel, dass man größere Fonts benutzt und das Gerät extra-benutzerfreundlich macht. Naja. ’ne Inkontinenz-App oder ’ne Digitalversion der Apotheken-Rundschau wären eigentlich das Mindeste gewesen. [dieter]

[via CrunchGear]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, it news abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s