Tokes: So wie SMS, nur billiger

Die kurzen SMS-Botschaften sind das nahezu beherrschende Kommunikationsmedium unserer Zeit. Aber zu teuer. Die spanische Telefonica bringt jetzt auf dem Mobilfunkmarkt Lateinamerika eine neues, billigeres System namens Tokes.

Das dann kurze Standard-Botschaften („So wie: „Ich komm später zum Essen, Muddi“?) mit einem farbigen Icon dazu für den Preis von einem Euro-Cent durch den Äther schaufelt. Zusätzlich kann die dazu benötigte Software bestimmte Botschaften durch ein bestimmtes Vibrationsmuster ausdrücken, so dass Mutti das Telefon nicht mal aus der Schürze nehmen muss… aber das ufert jetzt aus, irgendwie.

textually

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Tokes: So wie SMS, nur billiger

  1. Alex_der_Pirat schreibt:

    Find ich gut. Fällt das Tippen weg und kost kaum was.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s