Sony probiert ultradünn mit Chrome OS und Thunderbolt

Sony hat offenbar das Unterfangen noch nicht aufgegeben, Apple auf dem Gebiet der ultradünnen Notebooks Paroli bieten zu wollen.

Der neueste Versuch soll Hybrid PC heißen und obendrein auch noch Chrome OS als Betriebssystem nutzen.

Weitere Daten sind dann allerdings auch schon spärlich gesät. Für den Rechner selbst bedeutet das: Intel Wireless Display, SSD-Festplatte, Core i7-Prozessor, HDMI-Ausgang mit 3D-Unterstützung, Akku-Laufzeit 8 bis 16,5 Stunden, Gewicht etwa 1,13 kg.

Hybrid PC heißt das Ding, weil es Dank seiner Docking-Station angeblich zum vollwertigen PC wird. Dann kommen nämlich noch Radeon HD 6700M-Grafikprozessor, Blu-ray-Brenner, Ethernet- and VGA-Anschlüsse dazu, und außerdem soll noch Thunderbolt zum Einsatz kommen, die superschnelle Anschlussmöglichkeit für Peripheriegeräte, auf die Apple eigentlich ein Jahr lang Exklusivrechte haben soll.

Was entweder bedeutet, dass da was nicht stimmt oder dass Sony den Hybrid PC erst in einiger Zeit auf den Markt bringen wird. [dieter]

[via Slippery Brick]

Dieser Beitrag wurde unter computer, gerüchte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s