Windows Phone 7: „Da muss noch was passieren“

Meint Handy-Hersteller ZTE. Den Namen kennt zwar so gut wie niemand (und ich habe ihn ehrlich gesagt auch gerade erstmals wahrgenommen), aber das Unternehmen belegt auf der Weltrangliste dieses Marktsegments den bemerkenswerten fünften Platz.

Also nicht ganz unwichtig, was die Herrschaften meinen, und mit den Anstrengungen von Microsoft, was Popularität und Performance von Windows Phone 7 angeht, ist man nicht so recht zufrieden.

Dabei ist ZTE ein ausgesprochen wichtiger Player: Hier werden vor allem Geräte für sich entwickelnde Märkte produziert sowie Handys im unteren Preisbereich, die unter anderen Markennamen verkauft werden, und  nicht zuletzt wird gemutmaßt, dass ZTE es HTC gleichtun  und als eigene Marke antreten könnte.

ZTE erklärt, man habe zwar ein eigenes F&E-Programm für Windows Phone 7, aber bis man sich daran begebe, wirklich Smartphones für das OS herzustellen, müsse bei Microsoft noch etwas geschehen.

Das betrifft zum einen die Bemühungen des Software-Konzerns, das Programm wirklich in den Markt zu drücken, aber auch die Performance und den Preis – da wirkt MS auf ZTE zu zurückhaltend.

Das sind deutliche Worte der Mahnung, die Steve Ballmer sich hoffentlich zu Herzen nimmt – irgendwie muss man ja rein in den vermaledeiten Mobilmarkt. [dieter]

[via SlashGear]

Dieser Beitrag wurde unter it news, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s