Tablets: Motorola tritt auf die Bremse

Mit dem Xoom hat Motorola hat eines der Tablets auf den Markt gebracht, denen zumindest eine gewisse Chance im Vergleich mit dem iPad nachgesagt wird.

Wer sich ein Xoom zulegen will, muss sich allerdings sputen:  Motorola soll die Bestellungen bei den Zulieferern drosseln und für den Zeitraum ab Juni wurde gar nichts mehr geordert.

Was bedeutet, dass es insgesamt nur 3 bis 5 Millionen der Motorola-Geräte auf dem Markt geben wird (was aber immer noch eine stolze Zahl wäre).

Die beherzte Vollbremsung bedeutet nach Ansicht der üblichen Insider-Quellen allerdings nicht, dass Motorola ganz aus dem Tablet-Geschäft aussteigt – zum Weihnachtsgeschäft könnte es ein völlig neues Xoom-Modell geben.

Dass allerdings angesichts solcher Perspektiven die Käufer in Scharen bei dem ja nicht eben billigen Tablet zugreifen, ist kaum zu erwarten – da steht praktisch schon „preisreduziertes Einzelteil“ einmal quer über die Verpackung geschrieben. [dieter]

[via SlashGear]

Dieser Beitrag wurde unter gerüchte, it news, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Tablets: Motorola tritt auf die Bremse

  1. michathecook schreibt:

    so macht man es apple leicht erfolgreich da zu stehen………..

  2. neLLi tHe kiD schreibt:

    joah, dumm das, wer setzt schon auf ein sterbendes Pferd…

  3. Heiko schreibt:

    Ich finde auch, je mehr Konkurenten Apple bekommt, desto fairer würde die Preise werden. Aber wenn man als Hersteller keine Chance auf Erfolg sieht, wird es wohl das beste sein, das doch beiben zu lassen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s