Klebelupe statt Lesebrille

Das Alter – eine Herausforderung, der mancher meiner Freunde sich nicht so recht stellen will, wenn ich sehe, wie immer wieder Lesebrillen dezent versteckt werden.

Aber es gibt ja Strategien, um die Tatsache zu verschleiern, dass es mit der Sehstärke nicht mehr so recht hinhaut (und es muss auch nicht die Kartenbrille sein).

Designen Ching-fang Hsu hat sich zum Beispiel das Zoom-In Tape ausgedacht, eine Art Lupe von der Rolle.

Die vergrößernde Folie wird in der benötigten Länge abgezogen, abgeschnitten und dann z.B. auf das Etikett geklebt, das man sonst nicht mehr lesen kann.

Hilft bei der Einnahme der der Pillen gegen Vergesslichkeit, hilft aber auch beim Entziffern der Umdrehungszahl auf der Flasche Wein, die man sich einfüllt, um die Plagen des Alters zu vergessen. [dieter]

[via Yanko]

Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s