DARPA will Übersetzungsroboter bauen

Eigentlich könnte George Lucas von der DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency), der Forschungsabteilung des US-Militärs, mal satte Urheberrechtsleistungen verlangen, bedient sie sich doch mit schöner Regelmäßigkeit an seinen Star Wars-Ideen.

Jüngster Fall: Man möchte gerne C-3PO nachbauen, und zwar als Roboter-Übersetzer.

Offenbar nämlich ist man davon abgekommen, Handheld-Geräte für die optimale Lösung zu halten – einfache Übersetzungen sind wohl nicht immer dem angemessen, was die US-Truppen ihrem Gegenüber im feindlichen Ausland wirklich vermitteln wollen.

Also gab es den Startschuss für BOLT (Broad Operational Language Translation), ein Roboter, der auch auf visuelle und taktile Reize reagiert und in der Lage sein soll, 250 verschiedenen Objekte zu erkennen und die Auswirkung von rund 100 Aktionen einzuschätzen (schießen= Gegner tot oder so).

BOLT soll sowohl als Maschine mit Menschen kommunizieren als auch echte Übersetzerhilfe bei der Kommunikation zwischen zwei Humanoiden geben.

Für ersteres ist erstmal vorgesehen, dass der Roboter eine arabische Sprache lernt. Beim letzterem ist das Ziel, eine „genre-unabhängige“ Leistung zu erbringen, also sowohl Gesprochenes als auch Geschriebenes zu verstehen. In diesem Modus wird angestrebt, dass BOLT ein Arabisch-Verständnis von 90% entwickelt.

Ach ja, und außerdem soll BOLT auch gleich noch eine Spracherkennungsfunktion bekommen, mit deren Hilfe der Roboter sein gegenüber erkennen kann, wahrscheinlich damit „Sprecher=Terrorist>schießen>tot“. [dieter]

[via Wired]

Dieser Beitrag wurde unter zukunft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s