Frankreich liebt Vorratsdatenspeicherung

Voila! Während in Deutschland die Vorratsdatenspeicherung bereits vom Bundesverfassungsgericht gekippt worden ist, steht diese Korrektur in unserem schönen westlichen Nachbarland noch aus. Dort wird demnächst vor dem höchsten Gericht eine Klage von über 20 Internetfirmen, gegen das Datenspeicherungsgesetz der Regierung Sarkozy verhandelt.

Darunter Google, Facebook, Ebay und Dailymotion. Demnach müssten alle Anbieter von Internetdiensten Daten ihrer Nutzer, einschliesslich Klarnamen, Wohnadresse, Telefonnummer und unverschlüsselte Passwörter für ein Jahr lang speichern. Zugriff auf sämtliche Daten hätten dann alle Polizeidienststellen, die Kriminalpolizei, der Zoll, die Steuer- und Sozialbehörden; Daten-Missbrauch wäre angesichts der hohen Zahl der Zugriffsberechtigten vorprogrammiert. Wir wünschen den Klägern viel Erfolg.

bbc

Dieser Beitrag wurde unter intertubes, politika abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s