Spotify schränkt Gratisangebote ein

Spotify, der Dienst, der das Speichern von Musik auf der eigenen Festplatte überflüssig machen soll, kommt anscheinend ins Stottern.

Zumindest scheint sich das Konzept, in einem gewissen Umfang Gratisdienste anzubieten, die mit Werbung finanziert sind, nicht zu tragen. Deshalb sollen sie nun eingeschränkt werden.

Bisher konnte man mit Spotify Open, wie der Gratisdienst heißt, 20 Stunden pro Monat gratis Musik hören – diess Limit soll im Mai  heruntergesetzt werden. Außerdem wird wohl beschränkt werden, wie oft man sich gratis einen Song anhören kann.

Bleibt zu hoffen, dass das nicht ein vorzeitiges Ende für den Dienst signalisiert, der nun mal eine echte Alternative zum Erwerb von Tonträgern und Musikdateien ist – dass er in Großbritannien, Frankreich und einem Großteil Skandinaviens verfügbar ist, nicht aber in Deutschland, ist ja auch wieder bezeichnend für die Politik der Musikvertriebsindustrie. [dieter]

[via Cnet]

Dieser Beitrag wurde unter entertain, intertubes, it news abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s