Erste Eindrücke vom Google Chromebook

Darauf haben wir gewartet: Das heisseste Mobilrechnerteil der Saison, das Google Chromebook, wurde in der Ausführung von Samsung wenigstens mal ein paar US-Journalisten in die Hand gegeben. Folge: Wir haben Berichte von der Benutzbarkeit, vom persönlichen Eindruck der Hard- und Software. Und was hören wir da? Dass das Chromebook (zumindest in der vorgestellten Version) ein eher tolles Teil wäre. Richtig schnell (weniger als 8 Sekunden Boot-Zeit) und ohne die kleinen Unpässlichkeiten des Vorläufers Cr-48.

Flash-Videos (Youtube, auch HD) laufen ohne Ruckeln, da hat wohl der etwas bessere Dual-Core-Atom-Chip seine Finger mit drin. Obwohl man für den selben Preis auch schon ein sehr günstiges Einsteiger-Notebook mit Windows haben kann, scheint das Chromebook eine echte Alternative zu bieten.

Lange wird es jedenfalls nicht mehr dauern, bis wir alle das nachprüfen können.

techcrunch

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, computer, unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s