Colorfly Pocket HiFi C4 Pro: Ganz weit vorne, ganz weit hinten

Was soll man davon halten?

Auf den ersten Blick sieht der Pocket HiFi C4 Pro so aus, als habe der Hersteller Colorfly noch nie etwas von so neumodischem Zeugs wie Touchscreens noch nie gehört; auf der anderen Seite aber wird das Gerät mit seinen audiophilen Qualitäten beworben.

Angeblich nämlich ist der Player der erste, der 24 bit/192 KHz WAV-Dateien wiedergeben kann.

Außerdem befinden sich im Player CIRRUS Logic CS4398 DAC- und CS8422 SRC-Chips; am Kopfhörerausgang sitzt ein Verstärker, der es auf eine Leistung von 13,3mWbringt.

Via SPDIF-Schnittstelle lässt der Player sich an traditionelle Anlagen anschließen. Der Hersteller selbst verkündet: „Mit einem Rauschabstand von 108dB, Clock Jitter = 1,5ppm und THD Werten (THD+N RATIO bei 300 Ohm = 0.0022%(- 90db) übertrifft er den Audio-Standard um ein Vielfaches in der Wiedergabequalität und steht auf Augenhöhe mit der High End Audio Technik.“, was ich angesichts meiner überschaubaren Kenntnisse hinsichtlich derartiger Terminologie nicht kommentieren möchte.

Der Preis dagegen sei nicht verschwiegen: Für so viel Qualität sind rund 600 Euro fällig. [dieter]

[via OhGizmo!]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Colorfly Pocket HiFi C4 Pro: Ganz weit vorne, ganz weit hinten

  1. Jan schreibt:

    Mit 13mW kannste keinen Studiokopfhörer mit ner Impedanz von 250 Ohm vernünftig betreiben. Und der Preis is n schlechter Witz. 🙂

  2. Jan schreibt:

    Und 108dB Dynamik ist der heutige Standardwert bei Studiotechnik. Aber wahrscheinlich wurde der beim optischen Ausgang gemessen. Das wär Augenwischerei, weil man dann den Noisefloor (Rauschen des Wandlers/Op Amps) vernachlässigt, denn digitale Signale rauschen nicht wie analoge.

  3. Hallo Jan,
    Sie haben recht, 108 dB sind heute Standard bei Studiotechnik, andere portable Player kommen aber nicht mal über 90.

    JItter mit 0,5ps beim Colorfly… im Vergleich zu anderen Playern ca. 100ps.

    Zum Thema Einstufung als „Portable Player“ 259 g haben Gewicht, ein Workman brachte früher mehr auf die Waage. Zum Joggen ist er nicht geeignet.

    Die Ausgangsleitung am 6,3 mm Jack beträgt 17 mW bei 250 Ohm Impedanz. Wenn Sie detaillierte Testergebnisse benötigen, kann ich Ihnen diese per-email zukommen lassen.

  4. Pascal schreibt:

    Ich frage mich wie lange der Akku hält ! Wenn man ihn ja nicht wechseln kann ?

  5. Pingback: Colorfly C10: MP3-Player für Audiophile | 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s