Der Kühlschrank als Zapfanlage

Das nenne ich mal den direkten Weg einschlagen: Beim Northstar Brew Refrigerator kann man den gut gekühlten Gerstensaft direkt aus der Kühlvorrichtung in der Tür zapfen.

Kostet leider zwischen 3.000 und 5.300 Dollar – dafür hat man dann aber auch die freie Wahl, wie viel Platz man der Unterbringung von Erfrischungsgetränken widmen will und wie viel der von Lebensmitteln mit dubiosen Auswirkungen auf den menschlichen Organismus (Gemüse, Salat etc.). [dieter]

[via Uncrate]

Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s