NUads: Werbung mit der Kinect

Eins muss man Microsoft lassen: Die Anwendungsmöglichkeiten der Kinect-Steuerung sind vielfältig.

MS selbst will sie nutzen, um eine neue Werbeform zu etablieren: NUads, oder in der Langform „natural user-interface ads“.

Fernsehwerbung soll dadurch keine einseitige Sache mehr sein, sondern interaktiv werden.

Gut, dazu fällt einem immer wieder der Herr Thoma ein, der meinte, Fernsehen sei seit jeher interaktiv, weil es ja einen Aus-Schalter gebe.

Aber trotzdem: Die NUads-Idee hat was. Mit einer „More“-Geste etwa kann man sich zusätzliche Informationen schicken lassen; Mit dem „Near Me“-Befehl soll sich Adresse des nächstgelegenen Händlers ermittelt werden, der das wunderbare Produkt im Angebot hat, das gerade auf dem Bildschirm beworben, und selbstverständlich darf eine Geste nicht fehlen, mit der man seine Produktpräferenz hinausschickt in die weite Welt der Sozialen Netzwerke.

Ja, das könnte funktionieren, und da Microsoft ja immer noch auf einen echten Stich im Werbemarkt wartet, ist auch zu erwarten, dass einiges investiert werden wird. Ob die Werbeempfänger dann aber auch i erhofften Maße vor sich hinfuchteln, ist eine andere Frage. [dieter]

[via TechFlash]

Dieser Beitrag wurde unter entertain, intertubes, tech zuhause abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu NUads: Werbung mit der Kinect

  1. Jinsu schreibt:

    Sieht dann so eine „Geste […], , mit der man seine Produktpräferenz hinausschickt“, aus: http://www.xlyrics.de/images/up/000/004/139/Johnny_Cash_JonnyCash_original.jpg
    😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s