Edelstahl wird antibakteriell

Edelstahloberflächen – zumal im Küchenbereich – sind beliebt, weil sie sich gut reinigen lassen. Dafür muss man das aber auch praktisch ständig tun.

Zumindest in Sachen Hygiene wollen nun Forscher einen Weg gefunden haben, das Material noch ein wenig bakterienabweisender zu machen.

Der Schlüssel zu diesem Wunder nennt sich Active Screen Plasma (ASP) – dabei werden einfach in das Edelstahlmaterial Silberpartikel integriert, die nicht nur für mehr Sauberkeit sorgen sollen, sondern die Oberflächen auch noch haltbarer machen.

Bei OP-Besteck sollen sich die verbesserten Qualitäten schon gezeigt haben, nun hofft man auch auch großflächigen Einsatz. Bedauerlicherweise nicht geklärt ist allerdings, was man dem Edelstahl beimischen könnte, damit Fingerabdrücke keine schmutzigen Spuren mehr hinterlassen. [dieter]

[via SlashGear]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause, zukunft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s