Zeit auf nackter Haut

Elusive ist ein Armbanduhr-Konzept, das so minimalistisch wie möglich daherkommt.

Im Grunde trägt man am Handgelenk lediglich ein Armband mit runder Aussparung – in die wird die Zeit per Laser projiziert.

Und um es ganz einfach zu machen, soll auch noch ein Sensor erkennen, ob man nun einen oder zwei Finger in die Öffnung hält: Im ersten Fall lässt er dann die Uhrzeit anzeigen, im zweiten das Datum.

Nett gedacht, nicht wirklich unrealistisch – sollte man mal an TokyoFlash schicken. [dieter]

[via Yanko]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s