Tablet-Preiskampf: Asustek macht den Harten

Preisnachlass beim Eee Pad Transformer? Kommt gar nicht in die Tüte.

Mit deutlichen Worten hat Asustek-Chef Jerry Shen signalisiert, dass er nicht ansatzweise daran denkt, auf die Aktivitäten der Konkurrenz (z.B. das Amazon-Tablet) mit Abstrichen an den Preisen der eigenen Produkte zu reagieren.

Die nächste Generation des Asustek-Tablets soll wie geplant für 499 Dollar auf den Markt kommen. Und auch beim aktuellen Modell sei nicht an Preisnachlässe gedacht, auch wenn etwa RIM und HTC so auf die Lage am Tablet-Markt reagierten.

Bleibt abzuwarten, ob das nicht das bekannte Pfeifen im Walde ist: Intern nämlich soll man auch bei Asustek damit rechnen, dass das 7-Zoll-Tablet von Amazon in seinem Segment einen Marktanteil von 20 bis 30 Prozent erobern wird, und da wird man sich schon etwas einfallen lassen müssen. [dieter]

[via DigiTimes]

 

Dieser Beitrag wurde unter gerüchte, it news abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s