Rätsel Kunde: Die Mehrheit hätte gern ein Tablet mit Windows

 

Die aktuellen Verkaufszahlen belegen zwar das glatte Gegenteil, aber die geschätzten Marktforscher (diesmal die der Boston Consulting Group) haben eine Studie hervorgezaubert, die besagt, dass das Heer der willigen Tablet-Käufer es am liebsten sehen würde, wenn auf diesem Gerät dann Windows laufen würde.

Anscheinend steht das Marktforschungsunternehmen mit dieser Meinung nicht alleine da: Schon im März soll Forrester auf einen ähnlichen Trend gestoßen sein – damals war aber noch nicht so klar, dass Windows 8 ein derart tablet-freundliches OS werden würde, wie es nun der Fall zu sein scheint.

Das ist natürlich alles mit größter Vorsicht zu genießen, und die Zahlen beziehen sich erst einmal auf den US- und den chinesischen Markt. Aber wenn die Daten nicht völlig aus der Luft gegriffen sind und MS es tatsächlich schafft, bei seinen neuen Betriebssystemen eine Vereinheitlichung zu erreichen, so dass der User auf Handy, Tablet, Laptop und Desktop-PC immer die gleiche Umgebung sieht, könnte der Tablet-Markt tatsächlich aufgemischt werden. [dieter]

[via AllThingsD]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, it news abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Rätsel Kunde: Die Mehrheit hätte gern ein Tablet mit Windows

  1. Alex_der_Pirat schreibt:

    Mich schreckt momentan das Android-OS vom Tabletkauf ab. Die Demogeräte in den Läden lasse mir als Kunde nicht ersichtlich werden, was ich damit anstellen kann. Außer Apps nutzen. Bei Windows wissen die Leute was sie geboten bekommen. Außerdem würde ich gerne die Tools nutzen, die ich auf dem PC schon kenne und meine Daten Userfreundlich auf das Gerät bekommen. Sei es über WLAN, USB oder Datenverbindung. Von DRM will ich nichts wissen. Und momentan sind die Geräte entweder Leistungsfähig und wirklich teuer (800+ Euro) oder sie haben nichts unter der Haube, kosten aber dann auch viel weniger. Ich wäre einem Tablet mit Windows, Dualcore und 2GB RAM mit mind. 64GB HD nicht abgeneigt, wenn dies nicht mehr als 600 kosten würde. 3G ist nicht mal nötig, Hauptsache WLAN. Vielleicht gibt es sowas schon, aber ich habe da auch nicht ausreichend recherchiert, muss ich zugeben. Die Auswahl ist mir da zu breit um da noch durchzublicken.

  2. Thanatos schreibt:

    Ich denke mal, dass die Diskrepanz zwischen dem Wunsch nach Windows-Tablets und den tatsächlichen Verkaufszahlen damit zusammenhängt, dass die Leute zwar gerne ein Windows auf Tablets hätten, es aber derzeit noch kein wirklich Tablet-taugliches Windows gibt. Ich habe mir neulich mal Win8 auf einem Tablet angeschaut und denke, dass damit tatsächlich der Durchbruch kommen könnte. Zumindest Bedienbarkeit und Ressourcennutzung (ein Kollege hatte in altes WeTab für den Test genutzt und das lief recht performant) waren schon mal gut.
    Zu den Gründen für die Windows-Präferenz der befragten hat Alex ja eigentlich schon alles gesagt.

  3. Pingback: Microsoft-Tablet: Wird die Zeit knapp? | 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s