Einfallslos schenken mit persönlicher Note

Gibt es unpersönlichere Geschenke als Amazon-Gutscheine? Da muss man lange nachdenken.

Für einen Hauch von „Ich habe mir Gedanken gemacht, was Dir gefallen könnte“ will Amazon offenbar mit einem Gutschein sorgen, den man nach Gusto einschränken kann.

Das Patent sieht vor, dass man als Schenkender festlegen kann, was der Beschenkte sich genau aussuchen darf.

Großzügigere Spender können auch einfach nur  festlegen, dass auf dem Gutschein auf Amazon-Empfehlungen hingewiesen werden soll und Ähnliches; trotzdem dürfte es genügend Möglichkeiten geben, aus einem unpersönlichen Geschenk noch etwas zu machen, das der Empfänger besonders hassen wird. [dieter]

[via Engadget]

Dieser Beitrag wurde unter intertubes, it news abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s